Letztes Feedback

Meta





 

Neuer Blog. :)

Mal wieder ein neuer Blog.    Ja, ich weiß es gibt viele. Und auch viele langweilige. Aber dieser hier wird anders als die anderen. Ich blogge über das Leben, die Musik, Beauty, Fashion, Literatur. Einfach über alles, was im Moment grade wichtig ist. Außerdem gibt es viele leckere Rezepte zu lesen.

Also, einfach mal regelmäßig lesen. :P

Und jetzt poste ich ein wunderschönes Gedicht, was ich letztens beim durchstöbern alter Zeitschriften gefunden habe.

 

Verloren

Sie starrt hinaus und hört den Regen, 

der leise gegen die Scheibe klopft.

Ein Auto fährt vorbei und blendet sie

mit seinen Lichtern.

Sie ist traurig.

Sie geht hinaus in den dunklen Wald.

Sie hört ihre Schritte und auch die

eines anderen.

Sie läuft schneller durch den Matsch.

Sie denkt an ihre Mutter.

Sie weint.

Die Schritte werden immer schneller.

Ihre und die des anderen.

Sie denkt an dich,

an die Kälte in deiner Stimme.

Die Kälte, mit der du

ihr immer wehgetan hast!

Sie rennt.

Eine Hand greift nach ihr.

Er hält sie fest.

Sie wehrt sich nicht. Sie ist zu schwach.

Er wollte ihr wehtun,

doch danach wäre sie erlöst.

Man würde sie finden.

doch dann wäre es schon zu spät!

*-*

25.3.10 15:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen